E-Government Fortschrittsmonitor

OpenData Hansestadt Rostock

zurück zur Projektliste

Letzte Aktualisierung: 30.03.2016

Projektträger:

Kommunaler Projektträger

Projekttyp:

Kommunale Projekte

Zielgruppe:

Bürgerinnen und Bürger

Verwaltung

Wirtschaft

Wissenschaft

Projektstatus:

Betrieb

Weiter­entwicklung

Bewertung:

Projektbeschreibung:

Die Hansestadt Rostock sammelt und pflegt eine Vielzahl von Daten, beispielsweise aus den Bereichen Transport und Verkehr, Umwelt und Klima sowie Infrastruktur, Bauen und Wohnen. Diese Daten bergen enormes Potenzial für Innovationen, sofern sie als offene Daten (Open Data) für jedermann frei zugänglich gemacht werden und für jegliche Zwecke weiterverwendet und weiterverbreitet werden können – insbesondere auch für kommerzielle Zwecke. Um der Allgemeinheit den Zugang zu offenen Daten zu ermöglichen, wurde das Online-Portal OpenData.HRO gestartet, das seither als zentrale Plattform zur Veröffentlichung offener Daten der Hansestadt Rostock dient. Ziel dieser Plattform ist es, das enorme Potenzial von Daten, die durch die Verwaltung erfasst werden, zu erschließen. Im Sinne einer aktiven Wirtschaftsförderung sollen somit neue Anwendungsbereiche, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle initiiert werden. Durch das Feedback ihrer Nutzer/-innen soll die Qualität der Behördendaten verbessert werden. Zielgruppen des Portals sind vorwiegend (Software-)Firmen, freiberufliche Entwickler, Journalisten und die Wissenschaft. Nahezu jeder Datensatz in OpenData.HRO steht in mehreren Formaten zur Verfügung, die offen standardisiert und maschineninterpretierbar sind. Die Daten liegen im Rohzustand vor und werden für ihre Veröffentlichung nicht aufbereitet oder verändert. Nicht nur bei den Daten setzt die Hansestadt Rostock auf offene Ressourcen: OpenData.HRO basiert auf der Open-Source-Software CKAN, die sich als De-facto-Standard für Datenpublikationsplattformen international durchgesetzt hat und in der Studie "Open Government Data Deutschland" des Bundesministeriums des Innern empfohlen wird. Neben der intuitiven Web-Oberfläche für die Recherche ist die Programmierschnittstelle (API) die zentrale Komponente von OpenData.HRO. Diese API ermöglicht es, dass Software und Dienste, etwa auf Smartphones, direkt auf die aktuellen Daten zugreifen können. Die Technologie von OpenData.HRO bietet großes Potenzial zur Effizienzsteigerung in der Verwaltung, etwa in der Rolle einer standardisierten Datenschnittstelle für Prozesse oder für eigene Software. Bereits jetzt wird durch die zentrale, automatisierte Bereitstellung eines Großteils der Daten die Arbeit stark vereinfacht und der Aufwand minimiert. Damit die Rostocker Daten im Internet schneller gefunden werden, sind die Portale OpenData.HRO und das zentrale Datenportal des Bundes, GovData, miteinander verbunden. Aktuell können so unter http://www.opendata-hro.de bereits über 150 Datensätze abgerufen werden, welche teilweise täglich aktualisiert werden. Zukünftig sollen weitere Möglichkeiten der Plattform ausgeschöpft werden, wie etwa die Bereitstellung von Verkehrsdaten in Echtzeit.

Unterstützung der Zielbereiche der nationalen E-Government-Strategie:

A B C
D E F

ANSPRECHPARTNER

Hansestadt Rostock
Kataster-, Vermessungs- und Liegenschaftsamt
Holbeinstraße 14
18069Rostock
opendata.hro@rostock.de
Tel.: 0381 3816281

WEITERE INFORMATIONEN