E-Government Fortschrittsmonitor

Kooperatives Prozessregister - KPR Serviceorientierte Modellierung und Nutzung von Prozesswissen im Anwendungsbereich Tiefbau

zurück zur Projektliste

Letzte Aktualisierung: 13.04.2016

Projektträger:

Kommunaler Projektträger

Projekttyp:

Kommunale Projekte

Zielgruppe:

Bürgerinnen und Bürger

Verwaltung

Wirtschaft

Projektstatus:

Betrieb

Bewertung:

Projektbeschreibung:

KPR.Grevesmühlen ist ein Projekt, das neuartige Technologien im Bereich Wissens- und Prozessmanagement anhand des Beispielszenarios "Modellierung und Nutzung von Prozesswissen im Anwendungsbereich Tiefbau" entwickelt und anwendet. Ziel ist es, dass Bürger und Unternehmen Informationsanforderungen situationsabhängig und interaktiv an die kommuna-len Dienste stellen können und Sachbearbeiter in den Kommunen und die Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen mit dem Prozessregister die Möglichkeit erhalten, Prozesswissen, Dienste und Werkzeuge on Demand zu nutzen. Durch den Prozessmodulierungs- und Management-Ansatz auf der Basis von BPEL/BPMN, Web 2.0- und SOA wird die digitale Vernetzung der Wertschöpfungseinheiten Kommunen, Versorger, Bauunternehmen erreicht. Im Rahmen der untersuchten Bau-, Instandhaltungs- und Service-Prozesse wird eine selbstorganisierte Prozessüberwachung und Qualitätssicherung ermöglicht. Das Projekt verfolgt den gleichen konzeptionellen Ansatz wie die Projekte "Prozessmanagement" und "Wissensmanagement in M-V", sodass eine enge Zusammenarbeit dieser Projekte unabdingbar ist. EFRE-Registriernummer: (EVerw 24/2010)

Unterstützung der Zielbereiche der nationalen E-Government-Strategie:

A B C
D E F

ANSPRECHPARTNER

Udo Weiß
Zweckverband Grevesmühlen Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Karl-Marx-Straße 7-9
23936Grevesmühlen
udo.weiss@zweckverband-gvm.de
Tel.: 03881 757240