E-Government Fortschrittsmonitor

Schwerin.Connect

zurück zur Projektliste

Letzte Aktualisierung: 13.04.2016

Projektträger:

Kommunaler Projektträger

Projekttyp:

Kommunale Projekte

Zielgruppe:

Bürgerinnen und Bürger

Verwaltung

Projektstatus:

Umsetzung

Bewertung:

Projektbeschreibung:

Schwerin.Connect bietet Bürgern und Unternehmen über einen Direktein-stieg eine einheitliche Sicht auf ihre Antragsdaten. Das Projekt ermöglicht zugleich die qualitätssichernde Arbeit einer zentralen Koordinierungsstelle, die den Überblick über alle Dienstleistungsbeziehungen zur Verwaltung liefert. Beschäftigte der Verwaltung können Serviceprozesse des Tagesgeschäfts gebündelt über eine einheitliche Bedieneroberfläche im Frontend abarbeiten. Kern von Schwerin.Connect ist ein neuartiges transparentes Antrags- und Identity-Management. Technologisch werden fachliche Prozesse in bestehenden Fachverfahren als Servicebausteine gekapselt und zu verfahrensübergreifenden Ge-schäftsprozessen orchestriert. Vorgänge können verfahrensübergreifend in einem Schritt erfasst und verarbeitet werden. In diesem Zuge werden im Baukastenprinzip wesentliche Funktionen für die "elektronische Akte" mit Orientierung an der DOMEA-Spezifikation und zugehöriger Datenaus-tauschformate (XÖV, XDOMEA) realisiert. Projektpartner: Schweriner IT- und Service GmbH, Procilon IT-Solutions GmbH – Taucha, Fraunhofer IGD - Standort Rostock, Datagroup GmbH - Geschäftsstelle Rostock EFRE-Registriernummer: (Everw18/2010)

Unterstützung der Zielbereiche der nationalen E-Government-Strategie:

A B C
D E F

ANSPRECHPARTNER

Andreas Ruhl
Landeshauptstadt Schwerin
Am Packhof 2-6
19053Schwerin
aruhl@schwerin.de
Tel.: 0385 5451301