E-Government Fortschrittsmonitor

Online Nutzung der Meliorationskartierung

zurück zur Projektliste

Letzte Aktualisierung: 13.04.2016

Projektträger:

Kommunaler Projektträger

Projekttyp:

Kommunale Projekte

Zielgruppe:

Bürgerinnen und Bürger

Verwaltung

Projektstatus:

Konzeption

Bewertung:

Projektbeschreibung:

Kernaufgabe der Projektphase in 2015 ist die Erfassung und Nutzbarmachung vorhandener analoger Meliorationskarten und die Entwicklung dazu notwendiger Softwarekomponenten, um Landwirten, einschlägigen Firmen und Institutionen und anderen Interessierten jederzeit aktuelle Informationen zu den Meliorationsanlagen geben zu können. Meliorations- und Kultivierungsprojekte dokumentieren die vor 1990 durch verschiedenste Betriebe oder Einrichtungen vorgenommenen Meliorationsarbeiten insbesondere in der Landwirtschaft. Landesweit befinden sich in den Archiven der WBV mehrere Tausend in Umfang und Qualität stark abweichende Projekte. Diese sind qualitäts- und differenziertheitsbedingt mit heute verwendeten gebräuchlichen Verfahren der Georeferenzierung bzw. Digitalisierung nur in arbeitsaufwendigen Abläufen in einen digitalen Datenbestand umzuwandeln. Es sollen geeignete Mittel und Methoden entwickelt und erprobt werden diese Daten in geeigneter Art und Weise automatisiert zu erfassen und zu bearbeiten. Die in dieser Projektphase durchgeführten Arbeitsschritte sind die Grundlage für eine spätere Online-Bereitstellung der Gewässer- und Dränagedaten, wo speziell der Landwirt diese Informationen mit denen der Feldblöcke, Landschaftselemente, Biotope und mit seinen eigenen Daten aus dem Agrarmanagement als auch anderen zentral angebotenen Daten des Landes und des Bundes verarbeiten kann. Für eine landesweit repräsentative Aussage erstellen zwei sich in Größe, Struktur, Unterhaltungsregime und geografischer Lage unterscheidende Wasser- und Bodenverbände ein verbandsbezogenes digitales Gewässer- und Dränagesystem. Der sich daraus ergebende Umfang des zu bearbeitenden Datenbestandes macht unterschiedliche Herangehensweisen in Bezug auf Organisation der Arbeitsabläufe, erforderliche Komponenten von Hard- und Software, einzusetzender Vermessungstechnik und des benötigten fachtechnischen Wissens erforderlich. Die zu bewältigenden Aufgaben bestehen im Einzelnen in der: · Erarbeitung von Vorgehensweisen für eine bedarfsgerechte Aufarbeitung und Aktualisierung der Meliorationsunterlagen und die Einbindung in das übergeordnete Gewässernetz. · Rechnergestützte Bereitstellung georeferenzierter und digitalisierter aktueller Karten und Daten der Meliorationsunterlagen · Mobile Nutzung und Qualifizierung der erhobene Daten mit spezieller Sensorik · Bereitstellung nachnutzbarer Verfahren und Software für die WBV in Mecklenburg-Vorpommern

Unterstützung der Zielbereiche der nationalen E-Government-Strategie:

A B C
D E F

ANSPRECHPARTNER

Rüdiger Barz
Wasser- und Bodenverband
Neukirchener Weg 27
18246Jürgenshagen
WBV_Warnow-Beke@t-online.de
Tel.: 038466 20240