E-Government Fortschrittsmonitor

Verbesserung der Servicequalität in Kommunalverwaltungen

zurück zur Projektliste

Letzte Aktualisierung: 30.03.2016

Projektträger:

Zweckverband "Elektronische Verwaltung in M-V"

Projekttyp:

Kommunale Projekte

Zielgruppe:

Bürgerinnen und Bürger

Verwaltung

Projektstatus:

Betrieb

Bewertung:

Das entwickelte Verfahren befindet im Einsatz. Die Funktionen haben sich im Echtbetrieb bewährt.

Projektbeschreibung:

Mit dem Projekt wurde das Ziel verfolgt, die Anzahl der Dienstleistungen in den Frontoffices (Bürgerbüros) der Kommunalverwaltungen zu steigern und die Palette der Verwaltungsdienstleistungen insgesamt breiter zu gestalten. Damit sollte erreicht werden, dass die Bürger zunehmend Dienstleistungen an einem Ort (Frontoffice), aus einer Hand erhalten. Dieses das Zusammenwirken von Fachverfahren und Dokumentenmanagementsystemen (DMS) soll erreicht werden, das notwendige Daten, Informationen und Leistungen zur Verfügung stehen. Durch Entwicklung geeigneter Schnittstellen war es möglich, dass Fachinformationen dem DMS übergeben wurden und die Mitarbeiter in den Frontoffices darauf zugreifen können Das Projekt wurde durch eine Kooperationsgemeinschaft zwischen dem Zweckverband "Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern" und Kommunalverwaltungen umgesetzt. Der Zweckverband koordinierte dieses Projekt. Das Projekt wurde 2014 abgeschlossen und das entwickelte Verfahren in mehreren Kommunen beispielhaft praktisch umgesetzt. EFRE-Registriernummer: (EVerw16/2009)

Unterstützung der Zielbereiche der nationalen E-Government-Strategie:

A B C
D E F

ANSPRECHPARTNER

Dirk Gros
Zweckverband Elektronische Verwaltung in M-V
Eckdrift 103
19061Schwerin
dirk.gros@ego-mv.de
Tel.: 0385 77334740