E-Government Fortschrittsmonitor

Quali-X Dienstebasierte Qualitätssicherung von XML-Daten

zurück zur Projektliste

Letzte Aktualisierung: 13.04.2016

Projektträger:

Kommunaler Projektträger

Projekttyp:

Kommunale Projekte

Zielgruppe:

Bürgerinnen und Bürger

Verwaltung

Projektstatus:

Umsetzung

Bewertung:

Projektbeschreibung:

Im Rahmen des Projektes soll ein teilautomatisches Qualitätssicherungstool entwickelt werden, das plattformübergreifend eine medienbruchfreie Übergabe von Daten in den Workflow von Planungs- und Verwaltungsprozessen ermöglichen soll. Bisher treten insbesondere bei Pro-zessen, an denen mehrere Beteiligte mit unterschiedlichen Arbeitswerkzeugen (Betriebssys-teme, Software, Formate, Datenmodelle) mitwirken, erhebliche Arbeitsaufwände durch die erforderliche Datenprüfung und -aufbereitung auf. An dieser Stelle soll das Qualitätssiche-rungstool ansetzen und durch automatische Prüfroutinen die Verwendbarkeit der Daten auch nach der Datenübergabe gewährleisten. Das Tool liefert an den Adressaten also jeweils nur geprüfte und damit verwendungsfähige Daten ab, während der Absender automatisch über aufgetretene Fehler und Abweichungen informiert wird und diese dann leichter und schneller beheben kann. Das Tool ist vielseitig einsetzbar und deckt die gesamte Bandbreite von Verfahren der Planung, des eGovernment, der Bürgerbeteiligung und selbst von Unternehmensprozessen ab, sofern die Daten auf dem XML-Standard basieren. Zusätzlich werden Standards für die Formate DXF/DWG und SHAPE erarbeitet, die insbesondere in Planungsprozessen und bei Geodaten Verwendung finden. Der Einsatz des Qualitätssicherungstools erfolgt internetbasiert auf Basis einer Client-Server-Lösung. Damit ist auch die Anbindung mobiler Endgeräte möglich. Die angestrebte Lösung ist zum Einsatz als landeseinheitliche Lösung in Mecklenburg-Vorpommern geeignet. Das Projekt wird in vier Projektphasen differenziert. In der Projektphase I werden die Daten-modelle für die XML- sowie die DXF- und die SHP-Lösung entworfen. In der Projektphase II wird die Umsetzung der Datenmodelle in die Software konzipiert. In Phase III schließt sich die Implementierung der Modelle an, während in Phase IV zunächst getestet und dann die Lösung in die Praxis überführt wird. Die Projektpartner nehmen im Rahmen des Projektes unterschiedliche Teilaufgaben wahr, die in einem Projektablaufplan festgelegt wurden. Projektpartner: Geoinsoft GmbH Wismar, brain-SCC GmbH Merseburg, NAVARA a Ram mobile Division (Niederlande) EFRE-Registriernummer: (EVerw12/2009)

Unterstützung der Zielbereiche der nationalen E-Government-Strategie:

A B C
D E F

ANSPRECHPARTNER

Herr Debold
Landkreis Nordwestmecklenburg
Rostocker Str. 76
23970Wismar
gis@katasteramt-nwm.de
Tel.: 03841 410 193