E-Government Fortschrittsmonitor

Bürgerportal und EDV Stationäre Sozialhilfe

zurück zur Projektliste

Letzte Aktualisierung: 13.04.2016

Projektträger:

Kommunaler Projektträger

Projekttyp:

Kommunale Projekte

Zielgruppe:

Bürgerinnen und Bürger

Verwaltung

Projektstatus:

Weiter­entwicklung

Bewertung:

Das bereits fast vollständig erfolgreich in den Betrieb überführte Ursprungsförderprojekt wurde 2013 ergänzt um den Bereich der Jugendhilfe (Jugendhilfe- und Kindertageseinrichtungen) mit Zielgruppe Eltern, Verbände und andere interessierte Bürger, um ein webbasiertes Betriebserlaubnisverfahren für Einrichtungsträger (Unternehmen), die Jugendhilfeleistungen anbieten. Deshalb wird der Status des gesamten Projektverlaufs mit 50% bewertet.

Projektbeschreibung:

Durch den Kommunalen Sozialverband wird ein elektronisches Antragsverfahren zum Ab-schluss von Vereinbarungen zwischen dem überörtlichen Sozialhilfeträger und den Anbietern von stationären und teilstationären Eingliederungshilfeleistungen, verbunden mit einer Online-datenbank ("Bürgerportal") für Vertragspartner, örtliche Sozialhilfeträger und Hilfesuchende ("EDV-Stationäre Sozialhilfe") modernisiert. Der KSV M-V als überörtlicher Sozialhilfeträger verfolgt das Ziel, das Verfahren zum Abschluss von Vereinbarungen mit Einrichtungen nach § 75 Abs. 3 bzw. 5 SGB XII elektronisch auszuge-stalten. Dabei werden im ersten Schritt die beim KSV M-V vorhandenen Daten in eine neue Datenbank aufgenommen, dann in Abstimmung mit den Leistungsanbietern um die Leistungs-merkmale ergänzt. Auf dieser Grundlage werden dann die bisherigen umfangreichen und sehr uneinheitlichen Antragsunterlagen in Papierform durch einen einheitlich auszufüllenden Online-Dialog der Sozialhilfe-Datenbank ersetzt. Durch das vereinfachte Onlineverfahren sollen die Arbeitsabläufe bei den Einrichtungsträgern als Unternehmen effizienter gestaltet werden. Auch die an einer Eingliederungshilfe interessierten Bürger und die örtlichen Träger der Sozi-alhilfe sollen durch den Zugriff auf die für eigene Belange gewünschten Informationen vom regelmäßig aktuellen Datenbestand profitieren. Für die örtlichen Träger der Sozialhilfe sollen darüber hinaus die Daten auch im Rahmen des eigenen Angebotsmanagements zur Bearbei-tung der Einzelfallhilfen nutzbar gemacht werden. Projektpartner: Sozialämter der kreisfreien Städte und Landkreise und deren kommunale Spitzenverbände. Landesweit Anbieter von stationären und teilstationären Eingliederungshilfen und Ihren Verbänden einschließlich der Liga der freien Wohlfahrtspflege EFRE-Registriernummer: (EVerw02/2008)

Unterstützung der Zielbereiche der nationalen E-Government-Strategie:

A B C
D E F

ANSPRECHPARTNER

Jörg Rabe
Kommunaler Sozialverband
Am Grünen Tal 19
19063Schwerin
rabe@ksv-mv.de
Tel.: 0385 39689911

WEITERE INFORMATIONEN