Kooperatives E-Government

Kooperatives E-Government ist die ebenen- und organisationsübergreifende Zusammenarbeit von Verwaltungen untereinander sowie mit öffentlichen und privaten Einrichtungen. Dabei gilt es Vorgänge insbesondere gegenüber dem Bürger sowie der Wirtschaft schlank, effizient und transparent zu gestalten um nicht zuletzt mit modernen Verwaltungsleistungen die Lebensqualtität sowie den Wirtschaftsstandort unter dem Zeichen des Demographischen Wandels in Mecklenburg-Vorpommern zu erhalten.

Der Lenkungsausschuss E-Government

2003 wurde zwischen dem Land und den kommunalen Spitzenverbänden die Rahmenvereinbarung zur Umsetzung einer gemeinsamen E-Government Initiative unterzeichnet. Dem daraus hervorgegangenen Lenkungsausschuss E-Government obliegt seitdem die Entwicklung und Koordination der Umsetzungsplanung sowie der Ausbau einer komplexen und bürgerfreundlichen E-Governmentstruktur in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Büro kooperatives E-Government

2009 wurde das Büro auf Beschluss des Lenkungsausschusses als Organ für gemeinsame E-Government Aktivitäten gegründet. Seither nimmt es seine Aufgaben im Bereich der Moderation, Vernetzung, Koordinierung sowie Mediation für E-Governmentaktivitäten wahr.

Schwerpunkte sind zudem:

  • Koordinierung gemeinsamer Aktivitäten
  • Vorbereitung der Beschlüsse des Lenkungsausschusses
  • Berichtswesen/Monitoring zum aktuellen Stand der gemeinsamen E-Government Aktivitäten

Begleitete Themen

Regionalkonferenzen 2014/2015

Vier Regionalkonferenzen hat das Büro für kooperatives E-Government in den Jahren 2014 und 2015 durchgeführt, um auf Themen und Entwicklungen im Bereich des E-Governments in Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam zu machen. Besonderer Fokus galt den Projekten, deren Entwicklung abgeschlossen ist und die nun mehr in den Wirkbetrieb überführt werden sollen. Vor allem der telefonische Bürgerservice mit seiner einheitlichen Behördenrufnummer 115, die zentrale Wissensdatenbank M-V sowie die Bürgerbeteiligungsplattform Klarschiff M-V brauchen eine breite Anwendergemeinschaft, um ihre Mehrwerte entfalten zu können.

Über Impulsreferate konnten konstruktive Gespräche angeregt werden, die neben positiven Reaktionen und Zuspruch durchaus auch kritische Stimmen hervorbrachten. Zusammenfassend sind wir mit dem Verlauf der Veranstaltungen sehr zufrieden und möchten auf diesem Wege allen Teilnehmern für ihr Kommen danken. Nachfolgend finden Sie die Präsentationen der einzelnen Referenten.

Vorträge

ThemaReferentOrganisationTelefonE-Mail
Alter Wein in neuen Schläuchen oder Neuer Wein in alten Schläuchen?
Prozessmanagement in M-V
Jan-Peter Schulz DVZ M-V GmbH 0385 - 4800 513 j.schulz@dvz-mv.de
Bürgerbeteiligung auf Kurs – Wie glättet man die Wogen?
Das Meckerportal: Aus Klarschiff.HRO wird Klarschiff.MV
Jörg Schröder Büro für praktische Informatik 03841 - 75812 12 schroeder@bfpi.de
Kommunale Straßendaten - eine kostbare Informationsressource Roland Grösch Büro kooperatives E-Government 0385 - 588 2371 roland.groesch@im.mv-regierung.de
Telefonischer Bürgerservice (115) in M-V - Pilotierungen und strategische Ausrichtung Wolfgang Dittmann Landkreis Ludwigslust-Parchim 03871 - 722 9306 wolfgang.dittmann@kreis-lup.de
Die zentrale Wissensdatenbank KIM.MV Thomas Weber DVZ M-V GmbH 0385 - 4800 442 t.weber@dvz-mv.de
Die Klammer: Sichere Kommunikationsstrukturen  Piere Kustos  ZV eGO-MV  03981 - 481 321 pierre.kustos@ego-mv.de

Büro kooperatives E-Government
c/o Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin
Birgit Wulf
Telefon: 0385 - 588 8605
Roland Grösch
Telefon: 0385 - 588 8606